Meditationskurs Zürich

Geführte Gruppenmeditation zur Vertiefung der Praxis  an drei Samstagen, 10:30 – 12:30

+   

Hast Du das Bedürfnis Ruhe zu finden, tief zu entspannen und bei Dir selber anzukommen? Möchtest Du meditieren lernen oder in der Gruppe Deine Praxis vertiefen? Dieser Meditationskurs bietet Gelegenheit dazu. Wir widmen uns Meditationen mit Fokus auf Herzöffnung und das Training in Achtsamkeit von Moment zu Moment. Der Einstieg und der Ausstieg der Meditationen werden angeleitet, dazwischen stilles Sitzen. Gönn Dir diese wertvolle Zeit für Dich.

+

Wann  Samstags, 10:30 – 12:30 (inkl. Pause)

Kursdaten  01.05./08.05./15.05.2021 (Kurs findet nur statt, wenn es die Corona-Situation zulässt)

Leitung  Cornelia Mattich

Stufe  Praktizierende und Einsteiger (es sind keine Vorkenntnisse nötig)

Kurskosten  CHF 120.– (inkl. Handout mit Meditationsanleitungen)

maximale Gruppengrösse 10 Personen

Ort  Schlossgasse 10, 8003 Zürich
Mitnehmen  bequeme Kleidung, warme Socken, eine leichte Decke oder
ein wärmendes Tuch.

> Anmeldung Kurs 

> Situationsplan

 

Inhalt

Wir widmen uns u.a. folgenden Meditationen:

– Konzentration auf unseren Atem

– Vipassana-Meditation (vollkommene Achtsamkeit von Moment zu Moment)

– Metta-Meditation (Herz öffnende Meditation; Schulung einer wohlwollenden Haltung uns selber und unseren Mitmenschen gegenüber)

– Kultivierung von Dankbarkeit

– Körperwahrnehmung mit Tiefenentspannung

Zu den Meditationen

Sämtliche Meditationen dienen der Stressreduktion und fördern Konzentration, Achtsamkeit und Gelassenheit im Alltag. 

Im Alltag werden wir oft vom Denken beherrscht. Ohne uns genau bewusst zu sein, wird unser Verstand dauernd getrübt durch einen Fluss von Gedanken. Dieser Gedankennebel hindert uns daran, unsere Aufmerksamkeit auf die Gegenwart zu richten, bewusst im Jetzt zu leben. Im Meditationskurs wird vermittelt, wie wir unsere Aufmerksamkeit auf den Atem richten und dabei vollkommen gegenwärtig werden können. Dabei kann sich Ruhe, Klarheit und innere Zufriedenheit einstellen.

Die "Vipassana-Meditation" wird auch "Einsichtsmeditation" genannt. Je mehr unsere Achtsamkeit geschult wird, desto besser können wir unsere Gedanken, Emotionen und Geisteszustände erkennen und beobachten. Die unmittelbare Einsicht in die unbeständige, nicht-erfassbare Natur aller Dinge ermöglicht inneres Loslassen und Annehmen, wodurch Gelassenheit entstehen kann.

 

Die Meditation ist ein wichtiges Hilfsmittel unsere Fähigkeit zur selbstlosen Liebe
zu stärken und unser Herz zu öffnen. Eine Übung die dazu dient, mit einer wohlwollenderen Haltung uns selber und unseren Mitmenschen gegenüber durchs Leben zu gehen, ist die "Metta-Meditation", auch „liebende Güte“ genannt. Bei dieser Praxis ist d
as Kultivieren einer altruistischen Motivation ein wesentlicher Aspekt.

 

Mit angeleiteten Bodyscanns kann sich der Geist mit dem Körper verbinden und es kann dabei eine wohltuende Tiefenentspannung auf physischer und mentaler Ebene entstehen. 

 

All diese Erfahrungen wirken weit über die eigentliche Meditation hinaus und haben eine transformierende Wirkung auf unseren Alltag. Weitere Infos zur Wirkung von Meditation siehe Rubrik über Meditation.